Der Wald, ein Schatz für das Dorf und die Dorfbewohner

Der Wald, ein Schatz für das Dorf und die Dorfbewohner

Der Wald, ein Schatz für das Dorf und die Dorfbewohner Große Gemarkung und viel Wald Rund 1605 Hektar ist die Gemarkung von Güntersleben groß. Damit war Güntersleben bis zur Zusammenlegung vieler Gemeinden durch die Gebietsreform von 1978 nach ihrer Ausdehnung die...
Immer erreichbar: Vom ersten Telefon zum Handy

Immer erreichbar: Vom ersten Telefon zum Handy

Immer erreichbar: Vom ersten Telefon zum Handy Es ist noch nicht so lange her, da schrieb man einen Brief oder eine Postkarte, wenn man jemandem außerhalb des eigenen Wohnortes oder Angehörigen und Freunden aus dem Urlaub eine Nachricht übermitteln wollte. Im Dorf...
Strom im Haus

Strom im Haus

Strom im Haus Der Bau der Wasserleitung im Jahr 1909 war für Güntersleben ein Riesenschritt zu mehr Wohnqualität. Statt das Wasser mit Butten und Eimern aus den Dorfbrunnen mühselig herbeizutragen, konnte man sich jetzt ganz bequem aus der Leitung im Haus oder auf dem...
Der lange Weg zu einem Gemeindewappen

Der lange Weg zu einem Gemeindewappen

Der lange Weg zu einem Gemeindewappen Gut Ding will Weile haben. Wer könnte eingedenk dieser Volksweisheit bezweifeln, dass das Wappen der Gemeinde Güntersleben ein „gut Ding“ geworden ist? Brauchte der Gemeinderat doch über 30 Jahre, bis er sich nach wiederholten...
Bildstöcke erzählen Geschichte(n)

Bildstöcke erzählen Geschichte(n)

Bildstöcke erzählen Geschichte(n) Bildstöcke gehören zum Bild der Dörfer und Fluren in Franken. Auch in Güntersleben haben die Menschen in der ferneren Vergangenheit ebenso wie in allerjüngster Zeit Bildstöcke vor ihren Häusern oder Grundstücken, an Straßen und...
Wie Güntersleben zu Straßennamen und Hausnummern kam

Wie Güntersleben zu Straßennamen und Hausnummern kam

Wie Güntersleben zu Straßennamen und Hausnummern kam „Straßennamen, Straßennamensschilder und Hausnummern tragen wesentlich zur Orientierung in der Gemeinde bei.“ Dieser Feststellung des Bayerischen Innenministers in einer Bekanntmachung von 1987 wird niemand...
Dieser Zustand kann nicht mehr so weitergehen

Dieser Zustand kann nicht mehr so weitergehen

Dieser Zustand kann nicht mehr so weitergehen Anders als heute hat früher die Obrigkeit im Dorf – also Schultheiß, Bürgermeister, Ortsvorstand oder Gemeinderat – auch darüber gewacht, dass sich die Ortsbewohner auch in ihrem privaten Umgang ordentlich und gesittet...
15 Billionen Mark Rente im Monat

15 Billionen Mark Rente im Monat

15 Billionen Mark Rente im Monat Nachdem der Günterslebener Waldhüter Michael Beetz in den Ruhestand getreten war, setzte der Versorgungsverband dessen monatliche Bezüge auf 15 Billionen Mark fest. Darüber könnten sogar die mit üppigen Altersversorgungen...
Wasser für die Menschen und das Vieh aus den Dorfbrunnen

Wasser für die Menschen und das Vieh aus den Dorfbrunnen

Wasser für die Menschen und das Vieh aus den Dorfbrunnen Zur Jahresmitte 2020 kehrte der Kettenbrunnen wieder an seinen historischen Standort in der Ortsmitte zurück, nachdem er 50 Jahre vorher als vermeintliches Hindernis für den modernen Straßenverkehr entfernt...
Gleich und gleich gesellt sich gern

Gleich und gleich gesellt sich gern

Gleich und gleich gesellt sich gern Wenn Ehen vorzugsweise mit Partnerinnen oder Partnern aus dem gleichen räumlichen, gesellschaftlichen oder sozialen Umfeld geschlossen werden, spricht man in diesem Zusammenhang von Heiratskreisen. Heute kennt man das vor allem noch...
Kriegswichtige Kükenaufzucht

Kriegswichtige Kükenaufzucht

Kriegswichtige Kükenaufzucht Krieg ist bekanntlich nichts zum Lachen. Aber auch im Krieg geschehen Dinge, von denen man sich im Nachhinein fragt, ob das wirklich ernst gemeint war. Im März 1939, also noch vor Beginn des Zweiten Weltkriegs, ging bei der Gemeinde...
Die Orgeln der Maternuskirche

Die Orgeln der Maternuskirche

Die Orgeln der Maternuskirche  Am 14. November 2022 jährte sich zum 50. Mal der Tag, an dem zum ersten Mal die Orgel der St. Maternus-Pfarrkirche erklang. Als „Königin aller Musikinstrumente“, wie Orgeln in Anlehnung an ein Zitat von Wolfgang Amadeus Mozart gerne...